Abschlussfeier an der Beruflichen Schule Oberhessen

Im Rahmen einer Feierstunde wurden am Standort Nidda die Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule verabschiedet. Nach einem von digitalem Unterricht und besonderen Hygieneregeln geprägten Schuljahr, wurde aufgrund der aktuellen Situation auch in diesem Jahr ohne Gäste gefeiert.

Zum Auftakt lobte der stellvertretende Schulleiter der beruflichen Schule Oberhessen Alexander Popplow in seiner Ansprache die besondere Leistung und das Durchhaltevermögen der Schülerinnen und Schüler, die trotz den erschwerten Rahmenbedingungen und besonderen Belastungen der Corona Pandemie ihren Abschluss meistern konnten. Dabei ermutigte er die Schülerinnen und Schüler weiterhin ihre Talente zu entwickeln, ihre Chancen zu nutzen und sich von Schwierigkeiten nicht entmutigen zu lassen. Er wies darauf hin, dass auch die Berufliche Schule in diesem Jahr ihr Ziel erreicht hat. Nach einem mehrjährigen Prozess entstand aus zwei traditionsreichen Schulen die Berufliche Schule Oberhessen mit einem Standort in Büdingen und einem Standort in Nidda. Im Anschluss an die Glückwünsche des Schulleiters fanden die Klassenlehrerinnen Lisa Jungkurt (11 BFA) und Petra Claas (11 BFB) anerkennende und persönliche Worte für ihre Schülerinnen und Schüler und übergaben die Zeugnisse.

An der Beruflichen Schule Oberhessen haben in diesem Jahr 47 Schülerinnen und Schüler die Berufsfachschule erfolgreich absolviert. Sie hatten die Schwerpunkte medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe, Mechatronik und Wirtschaft und Verwaltung gewählt. In den zwei Ausbildungsjahren haben die Lernenden neben allgemeinbildendem auch berufsbezogenen Unterricht in Theorie und Praxis erhalten und sich neben der beruflichen Qualifikation einen mittleren Bildungsabschluss erarbeitet. Die Berufliche Schule Oberhessen bietet mit den Schwerpunkten medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe, Ernährung und Hauswirtschaft, Mechatronik und Wirtschaft und Verwaltung ein breites Spektrum an Möglichkeiten zum Erlangen des mittleren Bildungsabschlusses in der östlichen Wetterau. Die Standorte Nidda und Büdingen bieten damit beste Voraussetzungen für eine betriebliche Berufsausbildung oder den Besuch weiterführender Fachschulen, Fachoberschulen oder beruflicher Gymnasien. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bs-oberhessen.de.

Print Friendly, PDF & Email