BS-Nidda bekommt Auszeichnung „Praxisprojekt 2018“

Am vergangenen Donnerstag fand, im Rahmen einer feierlichen Übergabe, die Auszeichnung der Klasse 12 Fachoberschule Informationstechnik mit Fachlehrer Bernd Geier-Müller an der Beruflichen Schule Nidda statt.

Das PC Projekt „Mini Tower für unsere Berufsschule“ ist besonders aufgefallen, weil es zeigt, wie engagierte Lehrkräfte mit ihren Schülern etwas für die Schulentwicklung bewirken können. Aus diesem Grund ist das Projekt im vergangenen Schuljahr als eines von deutschlandweit 12 Praxisprojekten von dem Verein „Das macht Schule“ ausgezeichnet worden.

Beeindruckt hat die Jury, wie mit dem PC-Projekt den Schülern die Möglichkeit gegeben wurde, eigene Lösungen zu finden. Sie haben gemeinsam gespendete PCs und Flachbildschirme abgeholt, gereinigt und mit neuer Software bespielt, um Informatik-Labore einzurichten. Dabei sind mehrere Probleme aufgetreten, beispielsweise konnte das Biospasswort nicht auf die übliche Weise gelöscht werden. Die vier Schüler haben selbstständig verschiedenste Lösungswege ausprobiert und letztendlich Erfolg gehabt. Das ist eine wertvolle Selbstwirksamkeitserfahrung. Ihr Wissen werden die vier nun an andere Schüler weitergeben, die dann die Installation der Informatiklabore abschließen werden.

Dies ist ein tolles Praxisbeispiel aus dem Alltag der Fachoberschüler im Fachbereich Informationstechnik in Nidda, so Joachim Vogt, Schulleiter an der Beruflichen Schule Nidda.

Von links: OStD Joachim Vogt, Oliver Wollny, Michelle Tautz, Fachlehrer Bernd Geier – Müller, Daniel Engber, Daniel Kreis (Foto: Bettina Träger)

Print Friendly, PDF & Email