Fachoberschüler besuchen Klimawandel-Dokumentarfilm „An Inconvenient Truth“

Eine nicht alltägliche Englischstunde erlebten 145 Fachoberschüler der Beruflichen Schulen Büdingen und Nidda im Niddaer Kino.

Dort besuchten sie gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Sondervorführung des Dokumentarfilms „An Inconvenient Truth“ (deutscher Titel: „Eine unbequeme Wahrheit – unsere Zeit läuft ab“), in dem der ehemalige amerikanische Vizepräsident und Friedensnobelpreisträger Al Gore nachdrücklich vor den katastrophalen Folgen und Gefahren des menschgemachten Klimawandels warnt. Der Film beleuchtet sowohl Erfolge beim Kampf gegen den Klimawandel, z.B. das Pariser Klimaabkommen vom April 2016 und den Ausbau der erneuerbaren Energien, als auch Rückschläge wie die Entscheidung des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen.

Ergänzt wurde die Filmvorführung durch einen Vortrag von Frank-Christoph Steinbach, Lehrer an der Beruflichen Schule Nidda. Mit eindrucksvollen Fotos und Videosequenzen erläuterte der Pädagoge den Schülern auf gut verständliche und zugleich unterhaltsame Weise die Zusammenhänge zwischen dem massiven Verbrennen fossiler Energieträger und dem Ansteigen der Durchschnittstemperatur auf der Erde.

Das Thema „global warming“, das zu den prüfungsrelevanten Unterrichtsinhalten der Klasse 12 der Fachoberschule gehört und im Englischunterricht behandelt wird, stieß bei den Fachoberschülern auf großes Interesse. Bereits auf dem Nachhauseweg wurde der Wunsch geäußert, sich intensiver mit der Thematik zu beschäftigen, z.B. im Rahmen der Fachoberschulprojektwoche.

(Simone Langlitz, Berufliche Schulen Büdingen u. Nidda, 03.10.2017)

 

AnhangGröße
2017.10.03 Kino1.jpg503.38 KB
2017.10.03 Kino2.jpg232.32 KB
2017.10.03 Kino3.jpg51.43 KB