Fachoberschule: Fachrichtung "Wirtschaft und Verwaltung" ab Schuljahr 2017/18 auch in Nidda!

Neben den allgemein bildenden Fächern (Wirtschaftslehre, Rechnungswesen und EDV) stehen hier folgende Themen im Mittelpunkt:
  • Marketing
  • Produktion

Weiterführende Informationen finden Sie hier:
Das Zustandekommen des Schwerpunkts "Wirtschaft und Verwaltung" am Standort Nidda ist jedoch, wie jedes Schulangebot, abhängig von der Gesamtzahl der Anmeldungen. Bei Nichtzustandekommen ist ein Schulplatz im Schwerpunkt "Wirtschaft und Verwaltung" am Standort Büdingen zugesichert.

Berufsschüler fertigen Tor für Berufliche Schule Nidda an

Zusätzliche Nutzung des Schulgebäudes durch Eigenleistung der Schüler

N i d d a (pd) Die angehenden Metallbauer und Konstruktionsmechaniker im dritten Ausbildungsjahr und ihre Lehrer, Manfred Morkel und Marc Brix, der Klasse 12MOC  planten im vergangenen Schuljahr ein Außentor für der Berufliche Schule des Wetteraukreises in Nidda. Hierbei wurden theoretische Lerninhalte in einer praktischen Tätigkeit angewandt. Unwägbarkeiten und Gestaltungszwänge mussten von den Schülern überwunden werden! Das Tor wurde notwendig, um den schuleigenen Bootstrailer eine geeignete Unterstellmöglichkeit zu bieten.

Schule fertig, und was dann?

Schüler und Eltern mit Berufswahl oft überfordert

Main-Kinzig- und Oberhessen-Stiftung spendet 5.000 Euro für Berufsorientierung an Berufliche Schule des Wetteraukreises in Nidda

Nidda, im Mai 2015. Manfred Müller und Dominika Bender von der Beruflichen Schule in Nidda freuten sich über die 5.000-Euro-Spende von Stiftungsvorstand Jens Pröscher und Manfred Bress. Das Geld wird in neue Werkzeuge und Arbeitsmaterialien für die Ausbildungsbereiche „Ernährung/Gastronomie“ sowie „Metallverarbeitung“ investiert.

Bild (v.l.n.r.): Joachim Vogt, Schulleiter Berufliche Schule Nidda, Manfred Müller, Berufliche Schule Nidda, Jens Pröscher und Manfred Bress, Main-Kinzig- und Oberhessen-Stiftung, bei der Spendenübergabe.

Planspiel Börse 2013

Berufsschule Nidda gehört zu den Gewinnern!

Friedberg, im Februar 2014. Kürzlich prämierte die Sparkasse Oberhessen die Gewinner des Planspiels Börse in den Räumlichkeiten der „schwarzen Kassette“, wie das Gebäude des Event-Ausstatters Party Rent in Ober Mörlen liebevoll genannt wird. Reinhold Wintermeyer, stellvertretender Vorstands-vorsitzender der Sparkasse Oberhessen, und Christian Eichenberger, Geschäftsführer der Party Rent GmbH, gratulierten den Siegern aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Sparkasse Oberhessen für ihre erfolgreiche Leistung. Die Spielgruppen „adler99“ der Oberwaldschule Grebenhain und „Die Spitzkopf Spoitser“ der Beruflichen Schule des Wetteraukreises in Nidda errangen die Spitzenplätze.

Internationales Treffen in der EAO

Pädagogischer Bericht zum internationalen Treffen in der EAO vom 22.2. bis 1.3.2014

Die Europäische Akademie Otzenhausen ist seit 1954 auf dem Gebiet der politischen Bildung tätig und ist sowohl von der Infrastruktur, als auch von der logistischen Abwicklung und Durchführung von Jugendbegegnungen seit mehreren Jahrzehnten erfahren. Die EAO verfügt über einen großen Pool an freien und hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeitern, die sowohl im interkulturellen Bereich als auch im Bereich der politischen Bildung große Erfahrung mit unterschiedlichen Zielgruppen haben. Die in den Seminaren angewendete Methodik und Didaktik ist durch die Mitgliedschaft in aktiven Netzwerken (z.B. EUNET) und durch stete Fortbildung der Mitarbeiter immer auf dem neuesten Stand.